Montag, 26. Oktober 2015

Magic Letters - V wie Verlassen, Verloren, Vergessen

Verlassen: Das Mausoleum der Familie von Schröder
Es sieht verlassen aus, siehe auch der verlinkte Blogpost, tatsächlich gibt es einen Paten für das 1906/1907 von Edmund Gevert erbaute Mausoleum, aber der Pate scheint kein Geld für die Renovierung des großen Mausoleums übrig zu haben.

Liebe Paleica,

V wie Verlassen, das passt. Denn ich werde wohl die Magic Letters an dieser Stelle vorerst verlassen. Ich gehe demnächst in eine stationäre Therapie und ich weiß nicht, ob ich vor Weihnachten wieder da bin, oder vielleicht sogar erst im Januar. Aber wenn ich wieder da bin, freue ich mich auf die von dir angekündigten "magischen Mottos", denn Fotografie ist für mich auch ein stückweit Therapie, Achtsamkeit, die mich von meinen Depressionen, Ängsten etc. ablenkt.

Verloren: Irgendjemand scheint vor einiger Zeit seinen/ihren Schuh verloren zu haben


Vergessen: ein Glas, das vermutlich als Vase auf dem Friedhof gedient hat


Kommentare:

  1. Liebe Simone, dir alles, alles Gute, dass die Therapie dir hilft.
    deine Bilder sind passend.
    Solch ein mächtiges Mausoleum.
    Habe eine gute Zeit,
    ganz liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Motive zum Thema !
    Das 3. foto ist mein Favorit.
    Hier ist mein "V"
    Einen schönen Mittwoch wünscht
    ♥lich Jutta

    AntwortenLöschen
  3. liebe simone, das mausoleum sieht toll aus. für deine therapie wünsche ich dir viel kraft, alles gute und dass es dir am ende wieder richtig gut geht. ich freu mich schon, wenn du dann mit uns in die magischen mottos startest!

    AntwortenLöschen
  4. Schöne, verlassene Orte hast Du da gefunden... Alles Gute für Deine Therapie!!!
    lg Markus

    AntwortenLöschen